Skip to content

Gemeinsam erfolgreich studieren

Palatenhaus

Grußwort des Seniors zum Sommersemester 2019

 

Verehrte Damen,
liebe Bundesbrüder,
liebe Freundinnen und Freunde der Rheno-Palatia,
liebe Kartell- und Farbenbrüder!

Ein neues Semester bricht an und mit diesem beginnt ein neues Jahr der Rheno-Palatia. Voller Tatendrang, mit einem vollen Haus und dem Motto „Carpe Diem“ starten wir in das Sommersemester 2019.

Carpe Diem, vom römischen Dichter Horaz erstmals 23 v. Chr. aufgeschrieben, heißt wörtlich übersetzt „Pflücke den Tag!“ und soll bedeuten, die knappe Lebenszeit auszuschöpfen und das nicht bis morgen warten zu lassen.

Oder wie mein Vater immer sagte: Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf Morgen.

Davon wollen wir uns inspirieren lassen und dem Haus neues Leben einhauchen. Und dazu sind alle herzlich eingeladen.

Denn es gibt viele neue Leute auf dem Haus und wir würden gerne auch alle Rheno-Palaten kennenlernen, ob sie am Studienstandort Freiburg sind oder nicht.

In den letzten Semestern ist der Kontakt von der alten zur neuen Riege etwas ruhiger ausgefallen und diesen möchte ich als neuer Senior gerne wieder aufleben lassen. Geplant sind dazu im Treppenhaus Bilder von aktuellen Veranstaltungen und vom Leben der Aktiven allgemein aufzuhängen, aber auch regelmäßig eine Bildersammlung sowohl im Internet hochzuladen, als auch per Mail zu verschicken.

Das Semesterprogramm ist vor allem darauf ausgelegt, die Gemeinschaft zu stärken und den bevorstehenden Sommer im Freien zu verbringen.

Ich freue mich besonders beim Stiftungsfest viele bekannte, aber auch für mich neue Gesichter wieder hier in Freiburg begrüßen zu dürfen.

Das Semester steht, wie immer, offen für viele spontane Aktivitäten, die die Dynamik bei den Aktiven eigentlich immer bringt. Denn genau das macht uns seit jeher aus:

Ein bunt gemischter Haufen aus allen möglichen Studiengängen, wo jeder seine eigenen Ideen und seinen Charakter einbringen kann

Die Aktivenfahrt wird uns die hervorragende Möglichkeit bieten, Baden-Baden kennenzulernen, ein Kulturzentrum Süddeutschlands, das viele von uns noch nicht zu Gesicht bekommen haben. Dabei möchte ich mich bei meinem lieben Bundesbruder Balthasar noch bedanken, dass er das Ganze ermöglicht hat, indem er uns eine Unterkunft für das Wochenende anbietet.

Desweiteren gibt es viele Teamaktivitäten, wie das Bierbike, wo wir alle zusammen treten müssen um uns zu bewegen und den Escape Room, dem man als Team entkommen muss.

Last but not least vergessen wir natürlich auch nicht das Wissenschaftlichkeitsprinzip und freuen uns unsere lb. AHAH Peter Henning, Dominik Dürschlag und Christian Flotho für akademische Vorträge auf dem Haus begrüßen zu dürfen. Dabei kann jeder noch was lernen und wir würden uns über viele Besucher freuen.

Ich freue mich auf ein aufregendes neues Semester im neuen Glanze.

Einig! Treu! Vivat Circulum Fratrum Rheno-Palatia!

Daniel, x!